Logo

Bezirksverband Kempen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.

Aktuelle Termine

Dezember 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Der Bund der Histotischen Deutschen Schützenbruderschaften wehrt sich gegen den Versuch der Vereinahmung durch die AfD.

Bundescshützenmeister Emil Vogt kritisiert, dass die AfD in der Debatte um das neue Waffenrecht den christlichen Schützenbund und seine Bruderschaften zielgerichtet angeschrieben hat. 

Der Vorsitzende von rund 1300 katholischen Schützenvereinen mit einer 400.000 Mitglieder umfassenden Schützenfamilie in den Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster, Paderborn und Trier kann sich nicht erklären, wi edie AfD-Bundesfraktion an die Adressen der Schützenbruderschaften gelangt ist. Versandt wurde ein AfD- Flyer zum Waffenrecht, der Bedenken aus Kreisen der Sportschützen und Jäger gegen eine Verschärfung aufgreift und die AfD als politische Interessenvertretung empfielt. Vogt, der für seinen Verband politische Neutralität in Anspruch nimmt, möchte verhindern, dass auch nur der Eindruck einer inhaltlichen Nähe zwischen Schützen und Afd entsteht.

Emil Vogt stellte bei der Hauptvorstandssitzung des Bruderschaftsverbandes klar:"Gerade in der heutigen Zeit, in der rechte Populisten unter dem Deckmantel der Heimatverbundenheit Grenzen abschotten wollen und Fremdenhass schüren, zeigen wir, dass unser Heimatbegriff auf Miteinander setzt und nicht auf Ausgrenzung." Vogt betonte:" Respekt, Ehrlichkeit und Toleranz gehen fest einher mit unserem Leitgedanken: " Für Glaube, Sitte , Heimat ". Wir sind heimatverbunden - weltoffen- zukunftsorientiert,

Die Ritterschaft vom heiligen Sebastianus in Europa hat ein neues Mitglied: Sie schlug Uli Loyen, Bundesmeister des Bezirksverbandes Kempen, zum Ritter.

Den Ritterschlag empfing der 56-Jährige am 16.08.2019 in der Pfarrkirche St. Michael vom Präsidenten der EGS, Prior Charles-Louis von Merode.

Unser Uli Loyen ist nun der erste Ritter im Bezirksverband Kempen. Die Ernennung zum Ritter erfolgte auf Vorschlag des Präsidiums der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Die Initiative dazu ergriff der stellvertretende Aachener Diözesanbundesmeister und Ritter Franz Rosenberger sowie der stellvertretende Brudermeister und Ritter Klaus Borgartz aus der St.-Laurentius-Schützengesellschaft Vinkrath. Sie verfolgen die bruderschaftliche Entwicklung von Uli seit mehreren Jahren. Uli Loyen trägt seit 2015 Verantwortung für rund 1600 Schützenschwestern und Schützenbrüder im Bezirksverband Kempen und war vorher 20 Jahre Brudermeister der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Vorst. Von 2010 bis 2015 war er zudem stellvertretender Bezirksbundesmeister.

 

Seit dem 15.06.2019 um 17.45 Uhr haben wir einen neuen Bezirkskönig.
Andreas Rekittke aus der Blaue Husaren Schützenbruderschaft 1972 Kempen setzte sich mit 144 Schuss gegen seine Mitbewerbern durch und ist somit Nachfolger von Karl-Heinz Schmitz aus der Strümsche St.Benediktus Schützenbruderschaft Schmalbroich.

Andreas Rekittke (seit dem 18.Mai 2019 König der Blaue Husaren Schützenbruderschaft) ist der erste Bezirkskönig der aus den Reihen der Blaue Husaren Schützenbruderschaft Kempen stammt. Seit 2004 sind die Blaue Husaren Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Seine Minister sind Stefan Franken und Heinz-Gerd Plenker.
Heinz-Herd Plenker führt die Schützenbruderschaft seit der Gründung als erster Brudermeister an.

(Bild von links nach rechts: Bezirksbundesmeister Uli Loyen, Brudermeister und Minister Heinz Gerd Plenker, Bezirkskönig Andreas Rekittke und Minister Stefan Franken)

Am 15.06.2019 wurden beim Bezirksvogelschießen in Ziegelheide auch die neuen Jungmajestäten ermittelt. „Alte“ und neue Bezirksjungschützenprinzessin ist Franziska Platen aus der St.Maria Schützenbruderschaft Hüskes Krone Schmalbroich und neue Bezirksprinzessin wurde Verena Kabel aus der Hoteser St. Sebastianus Schützenbruderschaft Benrader St.Tönis.