Logo

Bezirksverband Kempen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.

Aktuelle Termine

Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Bruderschaften aus dem Bezirksverband Kempen nahmen an der 60. Steubenparade in New York teil

Steubenparade2017
Gruppenfoto vor dem Weißen Haus in Washington


Nach 1984 und 2000 nahm die St. Josefs-Schützenbruderschaft Unterweiden 1612 e.V. in diesem Jahr zum dritten Mal an der Steubenparade in New York teil. Weitere Teilnehmer kamen aus der St. Vitus Schützenbruderschaft Oedt, der Hoteser St. Sebastianus Schützenbruderschaft Benrad-St.Tönis, der St. Marien Schützenbruderschaft Hüskes Krone Schmalbroich und aus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Vorst. Insgesamt fuhren vom 12. – 19. September 24 Schützenschwestern und Schützenbrüder aus unserem Bezirksverband  in die USA.  Die Reise ging zuerst nach Washington, dann über Philadelphia nach New York. Der Steubentag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Patrick´s Kathedrale. An der anschließenden Parade am 16.09.2017 nahmen 153 Gruppen, aufgeteilt in 9 Divisionen, teil. Davon kamen 24 Gruppen aus Deutschland angereist. Der Zug zog über die 5th Avenue, vorbei an den dort aufgebauten Tribünen, in den Central Park. Dort wurde dann ein zünftiges Oktoberfest gefeiert.

Die German-American Steuben Parade ist ein traditionsreicher Umzug, der jedes Jahr am dritten Samstag im September auf der 5th Avenue in New York City stattfindet. Die Parade ist eines der größten Ereignisse im deutsch-amerikanischen Festkalender. Sie wurde 1957 von deutschstämmigen Amerikanern gegründet, welche die Traditionen ihrer Heimat aufrechterhalten wollten. Die Deutschamerikaner sind bis heute die größte Einwanderergruppe in den USA. Etwa 15 Prozent aller US-Amerikaner sind deutscher Herkunft oder Abstammung. Allein in New York City leben etwa 500.000 Deutschstämmige.

Die erste Steubenparade wurde 1957 in der Nachbarschaft Ridgewood im New Yorker Stadtteil Queens abgehalten. Dort lebten damals die meisten Deutschamerikaner der Stadt. Da sich über die Jahre immer mehr Teilnehmer anmeldeten, wurde die Parade auf die Fifth Avenue in Manhattan verlegt, wo sie heute von der 64. aufwärts zur 86. Straße zieht. Die 86. Straße ist für die Deutschamerikaner wiederum von besonderer Bedeutung. Hier, in der Nachbarschaft Yorkville, war bis in die 1970er das deutschamerikanische Zentrum New Yorks. Die 86. Straße selbst trug den inoffiziellen Beinamen „Sauerkraut Boulevard” und beherbergte deutsche Restaurants, Vereinshäuser, Bäckereien und Metzgereien.

Für alle Teilnehmer war die Reise ein unvergessliches Erlebnis.

zum 5. Mal findet auf dem romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Merode ein Schützentag statt, dieses Mal am Samstag, den 25 November 2017 (siehe auch Flyer im Anhang).

Aus den vergangenen Jahren habe ich von vielen Besuchern aus dem Diözesanverband Aachen ausschließlich positives Echo gehört. In der Sendung “Daheim und Unterwegs“ des WDR wurde dieser Weihnachtsmarkt von Nordrhein-Westfalen zum schönsten Weihnachtsmarkt in NRW gewählt.

Ich möchte Euch einmal bitten, innerhalb Eurer Bruderschaft anzufragen, ob Interesse besteht zwecks einer Teilnahmen. Selbstverständlich sind Partner oder Familienangehörige ebenfalls herzlich eingeladen mitzufahren.

Bei ausreichender Anmeldung könnte der Ausflug zum Weihnachtsmarkt wie folgt aussehen:

Abfahrtsort: Kempen

Datum: Samstag, 25.11.2017 um 12.45 Uhr, Rückfahrt um 22.00 Uhr

Die Kosten pro Person für die Bus Hin- und Rückfahrt verhalten sich je nach Anmeldezahlen unterschiedlich:

Bei 50 Personen ca. 11,00 € pro Person

Bei 37 Personen ca. 14,00 € pro Person

Bei 22 Personen ca. 21,00 € pro Person

Alle Schützenbrüder und -schwestern, die in Schützenuniform zum Weihnachtsmarkt kommen, erhalten freien Eintritt, anderenfalls wird ein Eintritt in Höhe von 8,50 € erhoben (ermäßigter Eintritt für Kinder von 6 bis 16 Jahren: 2,00 € Eintritt).

Ich möchte Euch zwecks weiterer Planungen bitten mir bei Interesse bis zum 30.September eine verbindliche Teilnehmerzahl mitzuteilen, damit ich die weitere Planung vornehmen kann, aber dem Busunternehmen vor allem die endgültige Teilnehmerzahl mitteilen kann.

Auch in diesem Jahr wird wieder für alle Schützenbrüder und -schwestern in Schützenuniform ein kostenloses Dreikönigs-Bogenschießturnier angeboten. Der Wettbewerb wird in 2 Durchgängen durchgeführt. Der 1. Durchgang beginnt voraussichtlich um 14.30 Uhr mit der Einweisung und wird mit Rücksicht auf den 2. Durchgang spätestens um 17 Uhr beendet. Nach der Auswertung des 1. Durchgangs werden aus diesen Teilnehmern die 20 Bogenschützen mit dem besten Ergebnis zur 2. Runde zugelassen.

Aus diesen 20 Teilnehmern des 2. Durchgangs werden die 3 besten Schützen ermittelt, die dann als Turniersieger geehrt werden. Nach dem Feuerwerk, das um 18 Uhr stattfinden wird, wird die Siegerehrung sein, bei der den Siegern die Königsketten in der folgenden Reihenfolge verliehen werden:

1. Kaspar
2. Melchior
3. Balthasar

Die Zeit, die zwischen den beiden Durchgängen und der Siegerehrung zur Verfügung steht, kann wunderbar genutzt werden, um sich den Weihnachtsmarkt mit seinem abwechslungsreichen Angebot anzuschauen.

Ich würde mich freuen, wenn wir eine Gruppe interessierter zusammen bekommen.



Mit freundlichen Schützengrüßen
für Glaube, Sitte und Heimat.

Uli Loyen
Bezirksbundesmeister

Bezirkskoenig 2017

Bezirkskönig Hans-Toni Schäfer
Minister Detlev Büschgens                                                                        Minister Ulli Dückers