Logo

Bezirksverband Kempen e.V. im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.

Aktuelle Termine

November 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die Strümpsche Benediktus Schützenruderschaft Schmalbroich veranstaltet in diesem Jahr wieder das traditionelle „Heckenfest“. Sie laden Euch recht herzlich ein, bei diesem Event dabei zu sein.

Die Veranstaltung findet am Samstag den 7. Juli und am Sonntag den 8. Juli auf dem Heckengelände, Spoosweg 24-26 in 47906 Kempen statt.

Am Samstag, den 7. Juli geht´s ab 20.00 Uhr los. Für gute Musik, kühle Getränke, leckeres vom Grill und gute Stimmung ist bestens gesorgt. Der EINTRITT FREI!!!

Am Sonntag, den 8. Juli findet dann ab 14.00 Uhr ein Familienfest mit Kaffee & Kuchen, sowie einem bunten Programm statt. Jeder/jede ist herzlich eingeladen und die Bruderschaft freut sich auf Euer kommen.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Bruderschaften aus dem Bezirksverband Kempen nahmen an der 60. Steubenparade in New York teil

Steubenparade2017
Gruppenfoto vor dem Weißen Haus in Washington


Nach 1984 und 2000 nahm die St. Josefs-Schützenbruderschaft Unterweiden 1612 e.V. in diesem Jahr zum dritten Mal an der Steubenparade in New York teil. Weitere Teilnehmer kamen aus der St. Vitus Schützenbruderschaft Oedt, der Hoteser St. Sebastianus Schützenbruderschaft Benrad-St.Tönis, der St. Marien Schützenbruderschaft Hüskes Krone Schmalbroich und aus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Vorst. Insgesamt fuhren vom 12. – 19. September 24 Schützenschwestern und Schützenbrüder aus unserem Bezirksverband  in die USA.  Die Reise ging zuerst nach Washington, dann über Philadelphia nach New York. Der Steubentag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Patrick´s Kathedrale. An der anschließenden Parade am 16.09.2017 nahmen 153 Gruppen, aufgeteilt in 9 Divisionen, teil. Davon kamen 24 Gruppen aus Deutschland angereist. Der Zug zog über die 5th Avenue, vorbei an den dort aufgebauten Tribünen, in den Central Park. Dort wurde dann ein zünftiges Oktoberfest gefeiert.

Die German-American Steuben Parade ist ein traditionsreicher Umzug, der jedes Jahr am dritten Samstag im September auf der 5th Avenue in New York City stattfindet. Die Parade ist eines der größten Ereignisse im deutsch-amerikanischen Festkalender. Sie wurde 1957 von deutschstämmigen Amerikanern gegründet, welche die Traditionen ihrer Heimat aufrechterhalten wollten. Die Deutschamerikaner sind bis heute die größte Einwanderergruppe in den USA. Etwa 15 Prozent aller US-Amerikaner sind deutscher Herkunft oder Abstammung. Allein in New York City leben etwa 500.000 Deutschstämmige.

Die erste Steubenparade wurde 1957 in der Nachbarschaft Ridgewood im New Yorker Stadtteil Queens abgehalten. Dort lebten damals die meisten Deutschamerikaner der Stadt. Da sich über die Jahre immer mehr Teilnehmer anmeldeten, wurde die Parade auf die Fifth Avenue in Manhattan verlegt, wo sie heute von der 64. aufwärts zur 86. Straße zieht. Die 86. Straße ist für die Deutschamerikaner wiederum von besonderer Bedeutung. Hier, in der Nachbarschaft Yorkville, war bis in die 1970er das deutschamerikanische Zentrum New Yorks. Die 86. Straße selbst trug den inoffiziellen Beinamen „Sauerkraut Boulevard” und beherbergte deutsche Restaurants, Vereinshäuser, Bäckereien und Metzgereien.

Für alle Teilnehmer war die Reise ein unvergessliches Erlebnis.